Externe Grafikkarten – mehr Bild für den PC

Externe GrafikkarteBeweggründe, eine externe Grafikkarte zu wollen oder müssen, gibt es mehrere. Vielleicht will die alte Karte nicht mehr so recht. Und eine neue hochwertige Karte für den Einbau möchten Sie nicht mehr anschaffen, weil der alte Rechner ohnehin in naher Zukunft ausrangiert werden soll. Und dann möchten Sie vielleicht nicht erst mit großen Aufwand neu erworbene externe Grafikkarten in einen neuen Computer umbauen. Möglicherweise aber möchten Sie auch „nur“ zeitweise mit Programmen, denen die bisher genutzte Karte einfach nicht gerecht wird, arbeiten. Wir von netbooktest.net helfen Ihnen rund um die Uhr, damit Sie günstig gute Zusatz-Geräte kaufen!

Externe Grafikkarten im Test 2017

Die meisten Rechner spielen problemlos mit

Externe GrafikkartenAuch neue Video-Standards können dafür sorgen, dass alte Karten den Dienst verweigern und sich der Rechner entweder „aufhängt“ oder zumindest keine überzeugenden Bild-Ergebnisse bietet. Gerade im beruflichen Umfeld ist dies so ärgerlich, dass eine externe Grafikkarte ideal sein kann. Der Anschluss ist – zumindest bei PCs und Notebooks, die nicht schon etliche Jahre auf dem Buckel haben – über die üblichen Schnittstellen wie USB, HDMI und ähnliche Slots recht einfach erledigt. Und die Ergebnisse sind durchaus überraschend, wenn Sie sich im Vergleich anschauen, wie günstig Sie externe Grafikkarten bei vielen Marken bereits kaufen können. Mitunter ist ein externer Video Adapter erforderlich.

Beachten Sie die verfügbaren Anschlussstandards

Gerade wenn Sie eine Grafikkarte für externe Monitore benötigen. Auch ein ein Display Adapter ist im Einzelfall vonnöten, damit alles optimal verkabelt ist. Es sind oft vor allem die neuesten Spiele-Hits, bei denen eine externe Grafikkarte von Herstellern wie I-Tec oder Saitek genutzt wird, um die neuesten technischen Möglichkeiten auf dem Monitor umgesetzt zu wissen. Beim bereits erwähnten Anschluss-Format USB spielt, wie unsere Testberichte Ihnen erklären, auch die Frage nach dem dortigen Standard von USB 1.0 bis USB 3.0 eine Rolle, damit Sie bestellte Artikel nicht umtauschen müssen. Erstaunlich ist, dass so manche Grafikkarte für externe Monitore oft gleich für mehrere Geräte genutzt werden kann.

Nicht den Blick auf die Bildqualität vergessen

Achten Sie vor dem Kauf in unserem Test der externen Grafikkarte ebenfalls unbedingt auf die Anforderungen ans Rechner-System. Nicht jedes Modell kann zugleich mit Windows– und Apple-Rechnern verwendet werden. Und nicht minder wichtig ist die Bild-Auflösung, um die es Ihnen geht, wenn Sie schon Display Adapter, externe Video Adapter und externe Grafikkarten kaufen. Inzwischen sind Geräte für Full-HD, HD oder HD-ready keine Seltenheit mehr.

Tipp! Für Spiele-Events im Kreise der Freunde oder Präsentationen mit größerem grafischen Aufwand sind weiterhin die Einstellungsmöglichkeiten für die angeschlossenen Monitore wichtig.

Creative
Hama I-Tec
Gründungsjahr 1981 1923 unbekannt
Besonderheiten
  • Multimedia-Spezialist
  • stellt PC-Zubehör her
  • Zubehörspezialist
  • großes Sortiment
  • Zubehörunternehmen
  • gute Preise

Vor- und Nachteile einer externen Grafikkarte

  • flexibel
  • hohe Leistung
  • Geräte müssen kompatibel sein

Alles für Ihre Rechner bei Amazon bestellen!

Richtig ist in jedem Fall, dass es für jeden Zweck eine passende extern anzuschließende Grafikkarte gibt. Viele Modelle werden bereits mit den erforderlichen Adaptern geliefert, bei anderen Produkten führt kein Weg an zusätzlichen Ausgaben vorbei. Die Testberichte zu externen Grafikkarten geben Ihnen Aufschluss darüber, welches Modell zu Ihrem Testsieger wird und wo sich die weiteren Ausgaben lohnen. Mit unserer Hilfe erfahren Sie generell, welche Modelle derzeit besonders gefragt sind. Einer schnellen Entscheidung steht damit nichts im Wege steht. Schnell, genau und günstig treffen Sie diese Auswahl endgültig bei unserem Partner Amazon. Mit kostenloser Lieferung ab Bestellsummen von 29 Euro.

Neuen Kommentar verfassen